AB UMBRIS AD LUMINA VITAE 

Das Rheinische Kollegium besteht aus Geistlichen der Regionen Bonn-coelner Bucht und dem Aachener Land.

Die Transzendenz hin zur Vielfältigkeit der in dieser Region lebenden Menschen ist dem Rheinischen Kollegium Auftrag und Aufgabe. Die ausgewogene Mitte in der Balance aus mutiger Forschung und Pflege wahrhaft katholischer Kultur ist Gegenstand der Arbeit von Bischof Dan-Evert und seinem Kollegium. Es gilt absolute Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, höchste Achtung der Menschenwürde zu jeder Zeit, Unpolitik, absolute Freiheit der Wissenschaft und Forschung und höchster Respekt vor der jeweiligen Provenienz des Individuums als geistig-sittliches Wesen aller Erde im jeweiligen Lebensgang und innewohnender Veranlagungen.

Auf diesem Weg ist dem Kollegium die Offenheit des Geistes bei Bewahrung der ur-ständig katholischen (gut-geistigen) Tradition für das eigene Kraftfeld sehr wichtig. Jeder interessierte oder bedürftige Mensch soll sich im jeweiligen Lebensmoment mit viel Verständnis und Einfühlsamkeit seitens der Geistlichen aufgenommen fühlen können. Im Unterschied zu allen anderen (s)christlichen Kadern wird niemand ausgeschlossen: Brot statt Steine. Feministisches (=frauenfeindliches) und protest(ant)isches Verhalten kann während der Kultushandlungen allerdings nicht geduldet werden.

Die verschiedenen liturgischen und wissenschaftlichen Ansätze und Handlungswege der Geistlichen im Rheinischen Kollegium können dem Menschen neue Zugänge zum katholischen Kraftfeld, der Gesundheit und der Erkenntnis bieten und somit viele unglückliche Missverständnisse in der Rezeption der echten Katholizität für immer beseitigen. Literarische Niederlegungen (Codices) und Expertisen (Dissertationen / Habilitationen) gelten aus Sicht des Lehrstuhls als (teils respektable) mythologisch - allegorische Exoterien (~Experimente), sind jedoch keine Urstände und Nährboden geistig-seelischer Erkenntnis oder Voraussetzungen für kultisches Etwicklungswirken.

Das Rheinische Kollegium hat keinen Missionsauftrag, keine organisierte Gemeindestruktur, pflegt keinerlei Besucher- oder Mitgliederlisten, formiert sich nicht als Gruppe, erhebt keinerlei Gebühren oder Mitgliedsbeiträge, erfragt keine Spenden oder sonstige Eingaben, Bekenntnisse, Versprechen oder Lebensweisen. Eine Mitgliedschaft im Sinne des "kirchlichen" Kollektivierungs- und Indoktrinationsmodells ist nicht vorgesehen und darum nicht möglich. Alle sakramentalen und kultischen Dienste werden ohne Kosten, Gebühren, Spendenaurufe oder sonstig pekuniäre Geilheiten ausgespendet und wirken zwischen Geistig-Sittlichen Wesen (nicht unter "Personen").


Keine Räuberhöhle
und kein Spaltgeist

Das Rheinische Kollegium administriert kein Vermögen, keine Personen-Assets, kein Buchgeld und keine Bonds. Es finden keine pekuniären Vorgänge statt, und es existieren keinerlei Verbindlichkeiten oder verdeckte, haftungserzeugende Anhangsverträge zu Ungunsten Dritter. mr hbn nt kn glt. mr tn nt 'nnmn kntrkt 'ffers fn gl hts.

 

 

ENTSCHLEIERUNG

VIVE DIEU SAINT-AMOUR!

Bischof Dan-Evert meidet jegliche Narrative und Theologien des erstbündischen Blut-, Mord- und Genozidalkults. Die Kristheit ist ein Lebensweg der erkennenden Liebe im Allmenschentum. Katholisch-Sein ist keine Nekromantie, kein Folterfetisch, kein abr. Monotheismus, keine wissenschafts- und menschenfeindliche Buch- oder Globoaffenreligion.


 

WIDERSTAND

Bischof Dan-Evert stellte und stellt sich mit aller Kraft dem verbrecherischen Kowitt-Regime, seinen Abartigkeiten, seinen kriminellen Dienern, Schlägern und Speichelleckern entgegen.

Es wird (im Gegensatz zu den systemandischen Kirchenunternehmen) jetzt und in Zukunft keinerlei Kollaboration mit Entitäten geben, die sich systematisch diverser Verbrechen gegen die Menschheit schuldig mach(t)en und unschuldige Menschen willentlich (oder kadavergehorsam) in schwerste Erkrankungen und Behinderungen führen (werden).

 

 

Jegliche Verschwörungen, Kriegstreiberei und Aufhetzung gegen Völker, (echte) Menschen, Gesinnungsgemeinschaften oder Ländereiverbünde sind asoziale, gottlose, bolschewistische Wahnsinnigkeiten. Jegliche Form von Handel, Werbung, Aufgeilung, Politisierung, und Promotion von systematischem Waffeneinsatz ist abartigste Idiotie von Geisteskrank*In_enden. Bischof Dan-Evert lehnt alle Formen der regenbogischen (noachidischen) Kriegsgeilheit, der Kriegshetze und bolschewistisch-orchestrierter Genozidophilie durch Systemkirchen und Einheitspartei ab.

Grünbolschewistische Widerwärtigkeiten gegen Kinder und Jugendliche (die heute systemimmanent ganzheitliche Anwendung gegen den Willen der seelisch gesunden Väter und Mütter finden) werden entschieden und in jeder Konsequenz als pädophile und päderastische Verbrechen und somit als Demozid stipuliert.


Das Rheinische Kollegium ist eine politisch, ideologisch und administrativ diskriminierte Minderheit im Spektrum des Gebiets der Wirtschafts- und Verwaltungseinheit. Bischof Dan-Evert ist, besonders seit der Repressalien- und Kollaborationszeit, in allen "christlichen" Denominationen und Organisationen des Rheinlands als Geistlicher und Mensch unerwünscht, da er sich im Zuge der Gleichschaltung nicht des Tatbestandes der Kollaboration schuldig machte und in gleichem Zuge keine Sakramente der neuen Pharma-Techno-Religion akzeptiert. In der Bischofsstadt Bonn gilt für ihn flächendeckend absolutes Zelebrations- und Besuchsverbot in Kirchengebäuden. Klandestine Pressesperre und Zensur werden ohnehin seit etwa zehn Jahren systematisch im Rheinland gegen ihn praktiziert.


 

Impressum

bischof dan-evert
katholischer bischof
rheinisches kollegium
residenz am gäßchen
zu bad godesberg
auf bischöflichem kirchengrund
ruf am hause [01755216770]
[dan-evert@derbischof.de]
keine res publica
jeglicher passover ist untersagt
j1024




UR-KATHOLISCH = KRISTISCH

Die Wiederherstellung der wahren Kristheit ist Auftrag und Pflicht des wachen Menschengeistes. Dies kann sich nicht innerhalb des Gewebes derer ereignen, die dem Menschen Schande und Verblödung bereiten. KRIST IN UNS.

 

Bischof Dan-Evert ist der einzige (n)ur-katholische und gleichwohl in gültiger apostolischer Sukzession stehende Bischof in Deutschen Landen. Der neue kristische Kultus wurde errichtet auf dem Grundstein des Kristelichts, vollständig lösgelöst von römischer Geistesferne, bluttrunkener Nekromantie und gleichwohl fernab jeglicher sozialistischer und neo-faschistischer Wahnsinnigkeit. Die Kristfeier ist ein katholischer Kultus vollständig in Deutscher Sprache.

Der (neo-)abrahamitische Blut- und Fleischopfer- oder Substitutionskult wird somit vollständig abgelehnt. Folglich wird keiner widersachenden Entität (Satan, Jaldabaoth, der (frei-)evangelische G'tt, El Schaddai, Adonai, Ha Schem, Elohim, Ahriman, Diabolos, Teufel, Baphometh, Jeschua, Demiurg, G, Luzifer, Anu, Archonten, abrahamitische Wüstendämonen) jegliches organisches oder geistig-seelisches Substrat zum Opfer dargeboten (siehe Kristfeier). Bischof Dan-Evert pflegt keinen kultischen Umgang mit Gemeinschaften, welche die Entität Jachwech mit dem Dreieinigen Got(t) gleichsetzen. Das derzeit und allgemein als Bibel gehandelte Redaktionswerk kann bestenfalls als allegorische Fiktionsliteratur behandelt werden und repräsentiert nur mangelhaft, größtenteils in pervertierter Form, die Kristheit und ihre Bedeutung für die Menschen aller Erde. Diese geronnen-überkommene und manipulierte Sammlung von Schriften ist mit Sicherheit nicht das Wort Gottes und aus diesem Grunde nicht Teil der Verkündigung im Kultus. Die im Lichtmahl als Sinnenbilder verwendeten Speisen sind Weizenbrot und Met (Honigwein).

Unabhängig vom Obigen wird selbstverständlich im Geiste der multi-internationalen Volldemokratie niemand diskriminiert, gehasst oder gehetzt, der/die/zy/zir/nim/asterisc-us/-a, *+#-?/%!&$§, gerne divers-artige, nekrophile Blutrituale zelebrieren oder Stalin, Mao, Swami-Gesine, Satan & Freund:In_nende verfassungssicher venerieren möchte. Ratlosigkkeit gegenüber diesen Dingen ist in der Regenbogenwelt derzeit noch gestattet und kann hiermit straffrei bekundet werden.

Männer und Weiber hoher Geistesgegenwart, ehrlicher Seelenhöhe und guten Willens sind die Bausteine des Heiligtums in uns, um uns und durch uns. Es gibt keinerlei Verbindung zu den Konkordatskirchen, nicht zur Staatskirche (Kirchenvertrags-Sekten), nicht zu sonstigen Bündnissen und auch nicht zur Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen oder der Ökumene: nicht römisch, nicht evangelisch, nicht protestantisch, nicht freikirchlich, nicht evangelikal, nicht alt-katholisch, nicht christ-katholisch, nicht frei-katholisch, nicht liberal-katholisch, nicht bolschewistisch, nicht-jesuitisch, nicht greenpedophile, nicht abrahamitisch, nicht hiram-freimaurerisch, nicht neo-pagan, nicht vegan, nicht transhuman, nicht regenbogisch usw., sondern FREI von Betrug, Kriminalität, Faschismus, Kommunismus, Manipulation, Perversion, Rabulistik, Sex-Propaganda, Lxsms, Gedankenkontrolle, Dogmatik, Ideologie, Feminismus und sonstigen Verbrechen - KRIST IN UNS.

 

KRISTFEIERN

Sprachliche Entblödung, die kultisch-waltend zur Erkenntnis führt: gotosminne

KATHOLISCH   KAT / GOT
OL / UL
ISCH /IK
gut
geist
ich
= gutgeistig

  KAT / GOT
HOLISCH /
HELL / HOLLE

gut (-heilig)
mutter
= got(t)-mütterlich

SOHN / SON / SUN   sonne


IHS IS-HAGALL-SIG/SAL ich umarme das heil(same)
krist in mir

HEILAND   heil(ende) hand

VATERS
SONEN
MUTTER
GUT
GUT
GUT
ist in uns
schafft in uns
erlichtet uns

ANI HA EL SCHADDAI
~ Schader
~ Schatten
1. Mosche 17,1
1. Mosche 35,11
2. Mosche 6,2-3
Quelle:
masoretischer Urtext
ich bin satan
= mosches gott
   ist nicht
   vater-son-mutter
(allgemeinwissen)


 

Vertrauenswort
(„Credo“)

Wir sehen mit Herzensauge: Liebe und Kraft und Wahrheit und Licht. Vollkommene Gerechtigkeit durchströmt die Welt. Wir vertrauen in das ewig Gute und an Krist im Menschsein. So waltet Segen für immerdar.

Weltenherz
(„Vater unser“)

Allumfassend ewig Weltenherz, Heil ist Licht und Klang. Ewig werdend ist das all Einige. Geistwillen ist Reich, Macht und Kraft. Ewig nährend ist der Weltengrund. Dreieinig sei unser werdend Wandeln, und dreieinig sei unser handelnd Geben. Heilserfüllt sei unser Lebensgang, der Widersachermächte trotzend. Krist im Ich und Krist im All. Du in mir und ich in Dir.

Zukunftsspruch

Des Kriste Kraft senke sich so tief in unsere Herzen, daß sie sich fortwährend in unserem Leben offenbare.

Auskehr der Widergeister

I-O-Ahn Lied

Im Anfang ist das Wort, und das Wort ist bei Got, und Got ist das Wort. Im Anfang ist Got. Alle Dinge sind got-geschaffen, und das Widersachende ist nicht mit Got. In Got ist das Leben, und sein Leben ist das Licht der Männer und Weiber. Dies Licht strahlt in die Finsternis, und die Finsternis kann es niemals ergreifen.

Es war ein Mann, von Got gesandt, der ist I-O-Ahn. Er kommt als Lichte-Zeugnis-Geber für die Kristheit. Er zeugt vom Licht, das Alle erleuchtet, die in diese Welt kommen. Dies Licht erschafft der Erde Lebenskraft, und doch verschleiern die Widersachermächte den Geistesblick der Männer und Weiber. Kristegeist lebt durch der Menschen Herzen, doch der Widersachermächte Trug beschwert die edle Menschenwürde.

Jenen, die Tag um Tag in Kriste Macht vertrauen, denen gibt er die Macht des Gotes-Sonen-Lichtes. Jene gebären Sonen-Flammen-Tat im Lebensgang. Jene sind des Kriste Leibeskraft und Seelenstrom als Mann und Weib. Jene sind der Gnadenstrom, der Vaterlicht und Muttergrund vermählt.

 

SPRACHBILDER

Die so benannte inkrementelle Vortragsreihe beginnt im Januar 2024

Vortragsreihe zum Anhören
auf verschiedenen Platformen

Erklärung und Festsetzung:
Zuhörer begeben sich freiwillig in den privaten Rechtskreis vom Votragenden als Geistig-Sittliches Wesen. Es entstehen keine Verbindlichkeiten, das Angebot ist vollständig kostenfrei, und es bestehen keine verdeckten Anhangsverträge. Sämtliche behaupteten Zuständigkeiten in Bezug auf auswärtige Rechtskreise Dritter werden vollständig, förmlich und substanziell zurückgewiesen. Gesetze können nur dann Anwendung finden, wenn sie sich auf eine Substanz beziehen, und jene Gesetze gleichwohl mit einem Geltungsbereich in direkter Verbindung stehen. Ist dies nicht der Fall, sind sie weder bindend, noch gültig. Jegliche Übergriffe, förmlicher und substanzieller Natur sind sittenwidriger und verbrecherischer Natur und somit eine Straftat.